Women’s Health

Frauen haben unterschiedliche gesundheitliche Bedürfnisse in den verschiedenen Stadien ihres Lebens. Auch die Mutterschafts­­phase eines Frauenlebens bringt die Notwendigkeit einer vor- und nach­geburtlichen Betreuung mit sich. In jeder Phase ihres Lebens können auch gesundheitliche Probleme wie Inkontinenz, Senkungen oder postoperative Beckenboden­­beschwerden auftreten. Daher brauchen Frauen wirksame Gesundheits­lösungen, die auf ihre besonderen Herausforderungen zugeschnitten sind.

Bei PhysioActive setzt sich die erfahrene Frauenphysio­­therapeutin Diana Mecklenburg dafür ein, dass Patientinnen in jeder Phase ihres Lebens eine hervorragende und auf Sie zugeschnittene Therapie erhalten – in einer respektvollen und privaten Umgebung – von Frau zu Frau. Ihr umfangreiches Fachwissen deckt ein breites Spektrum von Frauen­­krankheiten ab, welche von frühen Jahren, über Mutterschaft bis ins hohe Alter auftreten können.

Lassen Sie sich von uns individuell betreuen, ganz auf Ihre Bedürfnisse als Frau zugeschnitten.

Ihr Ansprechpartner:

Diana Mecklenburg
E-Mail schicken

Vorgeburtliche Behandlungen

  • Beckenbodentraining
  • Inkontinenz-Prophylaxe
  • Schwangerschaftsbeschwerden wie Beckeninstabilität
  • Rücken-/Nackenschmerzen

Nachgeburtliche Behandlungen

  • Rückbildungsgymnastik
  • Zurück zur vorgeburtlichen Figur
  • Beckenbodenbeschwerden
  • Behandlung von Rektusdiastase
  • Inkontinenz/-Prophylaxe

Beckenboden Behandlungen

  • Beckenbodensenkung
  • Schmerzen im Beckenboden
  • Schmerzen/Beschwerden in der Sexualität
  • Vulvodynie und Vestibulodynie
  • Pre- und postoperative Behandlungen

RÜCKEN UND BECKEN

Probleme im unteren Rückenbereich sowie im Beckengürtel (besteht aus Becken und Hüfte) gehen besonders bei Frauen oft Hand in Hand. Der weibliche Körperbau sowie viele hormonell bedingte Veränderungen im Laufe des Lebens haben einen großen Einfluss auf den Halteapparat einer Frau und machen ihn daher anfälliger für Probleme im Beckengürtel- und Rückenbereich. So weicht bspw. das Hormon Relaxin während der Schwangerschaft die Gelenke auf und führt dabei zu Beschwerden. Des Weiteren sind schwangere Frauen auch häufig von einer Beckeninstabilität betroffen.

Schmerzen können in ganz unterschiedlicher Intensität auftreten und zudem in andere Bereiche des Körpers ausstrahlen. Es gibt noch eine Vielzahl weiterer Ursachen, die ebenfalls zu Schmerzen im Rücken- und Beckenbereich führen können. Dazu zählen Operationen, Probleme mit der Wirbelsäule (wie Bandscheibenvorfall, Skoliose oder Arthrose), Verletzungen und Entzündungen, aber auch Muskelverspannungen und Gangstörungen. Allzu oft führen diese Schmerzen zu einem Verlust an Lebensqualität.

Unabhängig von der Ursache der erwähnten Beschwerden können wir kompetente und effektive Behandlungstherapien anbieten, die speziell auf Sie zugeschnitten sind. Dazu gehören Bewegungstherapie, Physiotherapie, Wärmetherapie mit Hitze und Kälte und Ultraschalltherapie. Unser Ziel ist es Ihre Lebensqualität zu verbessern und Sie zu einem aktiven, gesunden Lebensstil zurückzuführen.

REKTUSDIASTASE

Die Rektusdiastase (diastasis recti) ist eine Trennung der Bauchmuskeln entlang der Linie des Bindegewebes, die die Mitte des Abdomens hinunterläuft und ist nicht nur ein kosmetisches, sondern eher auch ein funktionelles Problem. Sie bedeutet für viele Frauen eine bedeutende Einschränkung im Alltag und kann oft der Grund für Rückenschmerzen, Inkontinenz oder Organsenkungen sein. Zu erkennen ist sie daran, dass man mehrere Monate nach einer Geburt so aussieht, als wäre man noch im sechsten Monat schwanger, oder die Haut in der Mitte ganz wellig ist.

Wir von PhysioActive bieten ein umfassendes Programm, um die Wiederherstellung Ihrer Bauchmuskeln zu fördern und Komplikationen vorzubeugen. Darüber hinaus bringt Ihnen unsere erfahrene Physiotherapeutin die richtige Körpermechanik bei, um Schmerzen zu vermeiden und eine Verbesserung herbeizuführen.

front

BECKENBODEN

Der Beckenboden ist eine Ansammlung von Muskeln, Nerven, Blutgefäßen, Bindegewebe und anderen Organen im und um das Becken. Ein starker, gesunder Beckenboden ist mit entscheidend für die Darm- und Blasenkontinenz. Chirurgische Eingriffe, eine Schwangerschaft, das Altern sowie muskuläre Verspannungen und andere Ursachen können zu Problemen mit dem Beckenboden führen bis hin zum Herausragen der Blase und anderer Organe in die Vagina.

Probleme mit dem Beckenboden sind bei Frauen jeden Alters vertreten. Es ist ein unangenehmer Zustand, welcher einen großen Einfluss auf ihre Lebensqualität hat. Mit einer therapeutischen Behandlung können sie jedoch die Kontrolle über ihre Blase und Darm wiedererlangen und Schmerzen in der Schwangerschaft oder beim Sex vorbeugen. Die Therapie besteht aus der Stärkung der Beckenmuskulatur und der Lernkontrolle der beteiligten Muskeln.

Einer unserer Tätigkeitsschwerpunkte ist mit über 20 Jahren Erfahrung die empathische Behandlung von Beckenboden­problemen. Wir helfen unseren Patientinnen in einer respektvollen und privaten Umgebung, von Frau zu Frau.

Top